WK LEGAL | Medienrecht

Das Team von WK LEGAL steht Ihnen gerne jederzeit für Ihre rechtlichen Fragen am Standort Berlin, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Dabei legen wir besonderen Wert darauf für unsere Mandanten wirtschaftlich optimale Ergebnisse zu entwickeln, die rechtlich fundiert sind und das Ziel unserer Mandanten erreichen.

MEDIENRECHT

Das Medienrecht umfasst in der Hauptsache die vielfältigen Rechtsbereiche der Musik- und Filmbranche, der Online- und Printmedien sowie der Event- und Veranstaltungsbranche. Obwohl jede Branche ihre spezifischen Rechtsfragen aufwirft, gibt es eine Vielzahl von Schnittmengen, die ein branchenübergreifendes Verständnis erfordern.

Das Medienrecht regelt hierbei sowohl die privaten als auch die öffentlichen Rechtsbeziehungen, die im Rahmen der Arbeit in der Medienproduktion entstehen. Dabei umfasst das Medienrecht neben typischen medienspezifischen Normen, wie den Landespressegesetzen, den Rundfunkgesetzen, den Rundfunkstaatsverträgen, dem Staatsvertrag über Mediendienste sowie dem Telekommunikationsgesetz in der Rechtspraxis sämtliche Rechtsgebiete mit unmittelbarem Bezug zu den Medien. Hierbei ergeben sich insbesondere starke Anknüpfungspunkte zum Persönlichkeitsrecht, Jugendschutz, Internetrecht und Wettbewerbsrecht. Das Urheberrecht stellt im Bereich der Medien das wesentlichste Rechtsgebiet zum Schutz geistigen Eigentums dar, da es zugleich das wirtschaftlich bedeutendste ist. Basierend auf dem Urheberrecht erfolgen die unterschiedlichen Verwertungsmöglichkeiten, etwa im Wege von Lizenzierung, übertragung von Nutzungsrechten, etc.

Durch ihre Zusatzausbildungen sowie persönliche Kontakte zu werkschaffenden Künstlern und Unternehmen aus der Medienbranche verfügen die Anwälte von WK LEGAL über ein hohes Maß an praktischem Know-how und branchenübergreifendes Spezialwissen.

IHRE ANSPRECHPARTNER

UNSER ANGEBOT

Erstellung und Prüfung von Verträgen (Lizenzverträge, Produzentenverträge, Bandübernahmeverträge, Künstler- und Sponsorenverträge, Agenturverträge, Aufführungsvertrag, Managementvertrag, Merchandisingvertrag, etc.)

Außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen (Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, Gegendarstellung, Urheberrechtsverletzungen, etc.)

Schutz von Film- und Werktiteln