WK LEGAL | Wirtschaftsfrühstück Archiv

Wirtschaftsfrühstück

Seien Sie unser Gast bei einem unserer nächsten Wirtschaftsfrühstücke

Zum Wirtschaftsfrühstück
  • 17.12.2015

    Juristische Kuriositäten, Superlative und Irrtümer

    Am 17. Dezember 2015 möchten wir unseren Mandanten und Gästen für die Zusammenarbeit im Jahr 2015 danken und in einer weihnachtlichen Runde das Jahr ausklingen lassen. Der WK LEGAL Seniorpartner, Rechtsanwalt Guido Kluck, LL.M., und Rechtsanwalt Georg Schleicher, M.A. werden in einem gemeinsamen Vortrag juristische Kuriositäten, Superlative und Irrtümer vorstellen, die sie gemeinsam mit unseren Mandanten und Gästen in einer legeren und humorvollen Atmosphäre diskutieren möchten.

  • 16.07.2015

    Reputationsmanagement

    Ob Unternehmen, Produkt, Dienstleistung oder Marke. Im Internet ist der gute Name nur so viel wert, wie der Ruf, der im Internet steht. Was Warren Buffet mit seinem Zitat „Man braucht 20 Jahre eine Reputation aufzubauen, und nur fünf Minuten sie zu ruinieren“ ausdrückte, gilt in Zeiten des Internet, Blogs und Social Media Kanälen umso mehr. Kunden, Interessenten und Wettbewerber schreiben online über alles, was ein Unternehmen betrifft und was ein Unternehmen sich teilweise sehr mühsam aufgebaut hat. Doch was muss man sich als Unternehmen oder Markeninhaber von Kunden und Wettbewerbern gefallen lassen? Wann ist das „Maß voll“ und welche Möglichkeiten bestehen dann?

  • 26.02.2015

    Arbeitsrecht & Urteile - Was ist erlaubt am Arbeitsplatz?

    Immer wieder ergehen von Arbeitsgerichten Urteile zu Verhalten am Arbeitsplatz. Was ist erlaubt? Was sollte ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz lieber sein lassen? Und in welchem Fall ist eine Kündigung berechtigt? In unserem Wirtschaftsfrühstück am 26. Februar 2015 wird Rechtsanwalt Stefan Weste (M.B.L.) auf die aktuelle Rechtsprechung der Landesarbeitsgerichte sowie des Bundesarbeitsgericht eingehen, die sich mit Verhalten am Arbeitsplatz beschäftigen. Interessante Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind garantiert.

  • 19.12.2014

    X-MAS Special

    Am 19. Dezember 2014 möchten wir uns bei unseren Mandanten und Gästen für die Zusammenarbeit im Jahr 2014 bedanken und in einer weihnachtlichen Runde das Jahr ausklingen lassen. Die WK LEGAL Seniorpartner, Rechtsanwalt Guido Kluck, LL.M. und Rechtsanwalt Stefan Weste, werden in einem gemeinsamen Vortrag rechtliche Themen rund um die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel vorstellen.

  • 05.03.2014

    Arbeitsrecht - Was war los in 2013?

    Bei unserem nächsten Wirtschaftsfrühstück wird unser Kollege Rechtsanwalt Wolfgang N. Sokoll mit unseren Gästen anhand von für die unternehmerische Praxis relevanten Fällen einen Blick zurück auf die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung des vergangenen Jahres werfen. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

  • 16.01.2014

    Risiken im Zahlungsverkehr für Unternehmer und Verbraucher

    Das Online-Banking, aber auch die herkömmliche Ausführung von Bankgeschäften – insbesondere Barabhebungen an Geldautomaten – sind immer wieder in den Schlagzeilen. Man liest von betrügerischen Angriffen, Schadensfällen beim Karteneinsatz und unautorisierten Zahlungsaufträgen. Aber was bedeutet denn zum Beispiel Pharming eigentlich genau, und inwiefern betrifft es uns alle als Bankkunden? Gleichzeitig bedrohen derlei Angriffe auch die Ausspähung unserer von unseren Kunden, Mandanten, Patienten oder Klienten erhobenen Daten. Dies könnte zu einem erheblichen Imageverlust unserer Unternehmen führen, was die Datenschutzskandale der letzten Jahre eindrücklich bewiesen haben [man denke nur an Sony Playstation]. Worauf ist bei unserem Datenschutzmanagement zu achten, und wie kann man sich vor dem worst case schützen – oder eben auf diesen vorbereiten? Zudem stellt sich bei allem immer wieder die gleiche Frage: wer zahlt denn eigentlich, wenn tatsächlich einmal etwas passiert ist?

  • 24.10.2013

    Die Unternehmenspräsentation auf Facebook und Twitter

    Ein Unternehmen, ein Unternehmer ohne facebook-Auftritt oder twitter-Account? Heute wohl nur noch schwer vorstellbar. Doch dort, wo viele sich tummeln, gibt es meist auch Probleme und Streit. Was aber kann der Einzelne tun, um Streit zu vermeiden, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein? Was ist zwingend erforderlich und was ist lediglich Geschmackssache? Bei unserem nächsten Wirtschaftsfrühstück werden wir versuchen, Sie in einem Kurzvortrag für die häufigsten Fehlerquellen auf den beiden wichtigsten Plattformen zu sensibilisieren. Wir bieten Ihnen Lösungsvorschläge an und beantworten Ihre Fragen. Und selbstverständlich gibt es wie immer ausreichend Gelegenheit, andere Unternehmer kennenzulernen und sich mit Ihnen auszutauschen.

  • 21.08.2013

    Kaltakquise in B2B und B2C

    Wie macht man Kunden auf die Dienstleistung oder die Waren des eigenen Unternehmens aufmerksam? Telefon, Internet, E-Mail, Social Networks & Co. bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten der Neukundengewinnung. Doch welche Wege sind rechtlich zulässig? Auf welche Weise dürfen Unternehmer und/oder Verbraucher in den unterschiedlichen Medien angesprochen werden? Im Rahmen unseres Wirtschaftsfrühstücks möchten wir mit Ihnen gemeinsam näher auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Neukundenansprache und Kundenakquise eingehen und potentielle Gefahren aufzeigen und Lösungswege für die tägliche Praxis anbieten.

  • 25.04.2013

    Veraltete Arbeitsverträge - Ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Arbeitgeber

    Bereits seit 2002 unterliegen Arbeitsverträge der sog. AGB Kontrolle durch die Arbeitsgerichte. Dies bedeutet, dass unwirksame Klauseln in Arbeitsverträgen durch die Arbeitsgerichte im Rahmen der Auslegung nicht mehr auf ein noch zulässiges Maß reduziert werden dürfen, sondern regelmäßig insgesamt für unwirksam erklärt werden. Um die sich hieraus ergebenden arbeitsrechtlichen Nachteile zu vermeiden ist eine kontinuierliche Anpassung der Arbeitsverträge an die jeweils aktuelle Rechtsprechung dringend geboten. Dies, so zeigt es die anwaltliche Praxis, wird von vielen Unternehmen hingegen sträflich vernachlässigt. Im Rahmen unseres Wirtschaftsfrühstücks möchten wir Ihnen einen informativen Überblick über die „Klassiker“ veralteter, unwirksamer Klauseln bieten, die sich noch immer in einer Vielzahl von Arbeitsverträgen befinden und mit Ihnen Möglichkeiten der Vertragsanpassung erörtern.

  • 20.02.2013

    FAQ - Neues Mietrecht

    Erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit setzt die Identifizierung von potentiellen Problemen voraus. Das Mietrecht wird sich in Kürze verändern. Neue Chancen und Risiken werden sich ergeben. Wir möchten Ihnen gerne die Neuerungen des Gesetzes vorstellen, damit Sie auch in Zukunft die richtigen Entscheidungen als Eigentümer, Vermieter, Mieter oder Immobilienvermittler treffen können. Im Rahmen unseres Wirtschaftsfrühstücks möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, Antworten auf Ihre Fragen zu finden und gemeinsame Erfahrungen auszutauschen.

  • 06.12.2012

    Die Insolvenz des Kunden und Fragen zur Verjährung

    Die Insolvenz des Kunden oder Geschäftspartners wird viel zu oft als schicksalhaftes Ereignis ohne positive Perspektive wahrgenommen. Dementsprechend werden Forderungen häufig einfach „ausgebucht“. Tatsächlich bieten jedoch die Insolvenzordnung und die mit ihr korrespondierenden Gesetzte ein Bündel von Sicherungs- und Gläubigerrechten, welche dazu führen können, dass Sie auch im Insolvenzfall nicht auf Ihren Forderungen sitzen bleiben. An Hand Ihrer und unserer Erfahrungen mit der Insolvenz wollen wir Ihnen einen auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten realistischen Blick auf das Insolvenzereignis verschaffen. Anlässlich des nahen Jahreswechsels unternehmen wir auch einen kurzen Ausflug in das Verjährungsrecht, mit dem Ziel, noch rechtzeitig verjährungshemmende oder unterbrechende Maßnahmen ergreifen zu können. Hierbei wird auch die ab 2013 geltenden Neuregelungen in der Zwangsvollstreckung vorgestellt.

  • 18.10.2012

    Betrieb und Haftung des Internetseitenbetreibers

    Der Betrieb einer Internetseite ist für Unternehmen heute unumgänglich. Sowohl die Kundenansprache, Kundenbindung und der Vertragsschluss über eine Internetpräsenz setzen die Vorhaltung einer aktuellen Internetseite voraus. Gleichzeitig werden durch den Gesetzgeber regelmäßig neue Pflichten begründet, welche Internetseitenbetreiber einzuhalten haben, um einerseits rechtssicher im Internet auftreten zu können und andererseits um kostenpflichtigen Abmahnungen oder Ordnungsgeldern zu entgehen. In unserem Wirtschaftsfrühstück am Donnerstag, 18. Oktober 2012, möchten wir Ihnen die wesentlichen Pflichten beim Betrieb einer Internetseite vorstellen, aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen nahe bringen und Haftungsrisiken aufzeigen, um unseren Gästen auch zukünftig den rechtssicheren Betrieb einer Internetseite oder eines Online-Shops zu ermöglichen.

  • 30.08.2012

    FAQ Arbeitsrecht - 10 wissenswerte Praxisfragen

    Erfolgreiche Personalarbeit setzt ein fundiertes Basiswissen im Arbeitsrecht voraus. Hierdurch stellen Sie als Unternehmer und/oder personalverantwortlicher Mitarbeiter sicher, arbeitsrechtliche Zusammenhänge schneller und leichter zu erfassen in den relevanten Situationen richtig zu entscheiden. Oft führen Unwissenheit oder längst veraltete Arbeitsrechtskenntnisse zu falschen Entscheidungen und so zu vermeidbaren Konflikten mit Mitarbeitern oder zusätzlichen Kosten auf Arbeitgeberseite. Im Rahmen unseres zweiten Wirtschaftsfrühstücks möchten wir gemeinsam mit Ihnen 10 praxisrelevante Punkte aus den arbeitsrechtlich relevanten Bereichen Einstellung, Arbeitsverhältnis und Beendigung beleuchten, um mit verbreiteten Irrtümern aufzuräumen, Sensibilität für Risiken zu schaffen und Ihnen Sicherheit im Umgang mit Personalangelegenheiten geben.

  • 19.04.2012

    FAQ SOCIAL MEDIA - Die 10 aktuellsten Fragen

    Social Media stellt mehr dar als nur einen Hype. Experten sind sich einig, dass die Bedeutung von Social Media wie Facebook, Google+, Twitter & Co. in den nächsten Jahren weiter steigen wird und sind eine mehr als gute Ergänzung in der Unternehmenskommunikation. Mit der steigenden Verbreitung wächst jedoch auch die Verantwortung der jeweiligen Unternehmen oder Plattformen die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung von Social Media Kanälen einzuhalten und zu kontrollieren. Im Rahmen unseres ersten Wirtschaftsfrühstücks möchten wir mit Ihnen gemeinsam näher auf die 10 aktuellsten Fragen rund um das Thema Social Media eingehen und diese Fragen rechtlich einschätzen, um ein rechtssicheres Handeln in und mit Social Media Kanälen in der Praxis zu ermöglichen.